Endkontrolle Einstellungen

Aus Mauve System3 Handbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
MitemKonfiguration.png

Mit Hilfe dieses Dialogs können Sie das Modul M-Itemcheck konfigurieren
Sie erreichen diese Funktion über den Menüpunkt Belege/M-Itemcheck/Einstellungen. Dieser Dialog steht nur zur Verfügung, wenn M-Itemcheck freigeschaltet ist.

  • Belegtypen
    • Haken Sie in der Liste die Belegtypen an, die für die Endkontrolle zugelassen werden sollen
  • Pickfehlereinstellungen
    • Pickfehlerbelegtyp: Hier können Sie einen Belegtyp auswählen, in den fehlerhaft gepickte Belege gewandelt werden sollen
    • Soll/Ist Status in Wanne übernehmen:Setzen Sie in die Dialogbox einen Haken, wenn der Soll/Ist Status in der Wanne übernommen werden soll
  • Artikelausnahmen: Hier legen Sie die Artikel fest, die nicht gescannt werden müssen (z.B. Versandkosten, Zahlungsweise-Artikel für Nachnahme).
  • Arbeitsplatzeinstellungen
    • Bei E-Mail-Versand Beleg als PDF anhängen. Ist diese Option gesetzt, wird der Beleg, wenn dieser aus dem Endkontrolle-Dialog per Mail versandt wird, als PDF an die gesendete E-Mail angehängt.
    • Beleg drucken, wenn keine gültige E-Mail-Adresse vorhanden ist. Ist diese Option angehakt, wird der Beleg ausgedruckt, wenn dieser nicht als E-Mail versandt werden kann.
    • Beim Scannen den aktuellen Beleg nachladen: Ob beim Einscannen eines Belegs dieser auf dem Belegformular, F8 angezeigt werden soll.
      Hinweis: Dafür müssen jedesmal die Daten des aktuell gescannten Belegs ermittelt werden, deshalb kann das Aktivieren dieser Option die Performance negativ beeinflussen.
    • Warnung wenn Beleg apothekenpflichtige Artikel enthält Wenn der Beleg apothekenpflichtige Artikel enthält, wird eine Warnmeldung angezeigt.
    • Beim Beleg hinterlegte Dokumente (z.B. Rezepte) anzeigen: Ist diese Option angehakt, werden die beim Beleg hinterlegten Dokumente angezeigt.




Siehe auch
M-Itemcheck