M-TB.One

Aus Mauve System3 Handbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Module.png


Einführung

M-TB.One ermöglich es Ihnen, Ihre Artikel mit Hilfe der TB.One-Schnittstelle https://www.tradebyte.com/loesungen/tb-one/ auf der TB.One-Plattform anzubieten.

Hinweis: Zur Zeit setzt M-TB.One das Modul M-Branch voraus. Sollten Sie das Modul ohne M-Branch nutzen wollen, dann setzen Sie sich mit dem Mauve Support in Verbindung.

Voraussetzungen

Um die M-TB.One Schnittstelle verwenden zu können, müssen Sie:


Prozesse

Artikel: Marktplätze-Reiter

  • Account: Der Benutzername des Accounts, für den die Einstellungen in dieser Zeile gelten sollen.
  • Publizieren: Definiert, ob der Artikel über den jeweiligen TB.One-Account vertrieben wird.
  • Bestand: Wieviel Stück beim letzten Mal für welches TB.One Lager an TB.One übertragen wurden.
  • Bestandspuffer: Stückzahl, die nicht bei TB.One eingestellt werden soll (Beispiel: Bestand ist 10, Puffer ist 3, es werden 7 Stück bei TB.One eingestellt). Ist hier ein Wert gesetzt, wird dieser statt des globalen TB.One-Bestandspuffers aus den M-TB.One Einstellungen verwendet.


Bestandsberechnung

Sie können bei TB.One mehrere Läger definieren. Im Reiter Artikel der M-TB.One Einstellungen können Sie definieren, welche Läger es gibt und aus welchen Mauve System 3 Lägern diese gefüllt werden können.


Artikelanlage und Preise für TB.One

Zur Zeit wird weder der Artikelexport noch der Preisabgleich mit TB.One unterstützt. Bitte legen Sie diese durch die entsprechenden Funktionen direkt in TB.One an. Beachten Sie bitte, dass die Artikel-Nr. in Mauve System 3 und in TB.One übereinstimmen muss, damit die Artikel für den Bestellungsimport und den Bestandsabgleich identifiziert werden können.


TB.One-Artikelexport


TB.One Artikel aus dem Vertrieb nehmen

Wenn Sie den Vertrieb bestimmter Artikel bei M-TB.One, die über Mauve System3 gelistet wurden, beenden möchten,

Dann wird beim nächsten Abgleich mit TB.One die Eingestellt-Menge auf 0 gesetzt und damit der Artikel aus dem Vertrieb genommen.


M-TB.One-Bestellungsimport

Die Bestellungen werden - wenn die entsprechende CheckBox in den M-TB.One Einstellungen gesetzt ist - durch einen automatisierten Prozess in die Liste der Shop-Bestellungen eingelesen.


Datenimport für M-TB.One

Wenn M-TB.One in Ihrem Mauve System3 freigeschaltet ist, steht Ihnen ein zusätzlicher Datenimport für TB.One zur Verfügung.


Wichtige Hinweise

Wenn Artikeldaten, d.h. Bestandsänderungen an TB.One übertragen wurden, bedeutet das ersteinmal nur, dass die Daten erfolgreich hochgeladen wurden.

Sollte es auf TB.One Seite bei der Verarbeitung der Daten zu Problemen kommen, erzeugt dieses eine Fehlerdatei. Diese Fehlerinformationen können nicht über die Schnittstelle abgerufen werden. Die Fehlerdatei kann im TB.One unter Datenaustausch > Verzeichnisse > Fehlerdateien gefunden werden.

Wann diese Datei zur Verfügung steht, liegt letztlich auch an der Menge der Jobs die gerade im Account laufen. Wenn z.B. gerade ein Export zu einem Kanal stattfindet oder noch eine andere Datei hochgeladen wird, kann die andere Datei nicht gleichzeitig verarbeitet werden. Somit kann es durch aus bis zu einer Stunde dauern bis die Datei verarbeitet wird. Wenn sehr große Dateien gerade verarbeitet werden, sogar noch länger.



Siehe auch:

Marktplatz-Protokoll
Einrichtung der VIA-Connect-Schnittstelle
Datenimport
Anwender