Shop Einstellungen

Aus Mauve System3 Handbuch
(Weitergeleitet von Shopverwaltung)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Shop Einstellungen neue Ansicht.png


Einführung

ShopOptionenShopAuswahl.png

Das Mauve Webshop System wird wie Mauve System3 von Mauve Mailorder Software gehostet. Beide Anwendungen teilen sich eine Datenbank und arbeiten daher nahtlos zusammen.

Den Dialog zur Konfiguration Ihrer Mauve Webshops erreichen Sie mit Hilfe des Menüpunkts Shopverwaltung (ApoShop)/Einstellungen. Je nachdem über welche Version des Mauve Webshopsystems Sie verfügen stehen unterschiedliche Einstellmöglichkeiten zur Verfügung.

Wenn Sie über mehrere Mauve Webshopsysteme verfügen, wird im unteren Button-Bereich eine Combobox angezeigt, mit der Sie den betreffenden Webshop auswählen können.

Allgemein

Allgemein:

Shop Einstellungen neue Ansicht.png
  • Name des Shops Dieser Text wird bspw. in der Titelleiste Ihres Shops, Auswahlboxen im Mauve System3 und in E-Mails angezeigt.
  • URL des Shops Tragen Sie hier die Adresse ein, unter der Ihr Shop im Internet zu erreichen ist. Diese URL wird bspw. in E-Mails angezeigt und für Preissuchmaschinen verwendet.
  • Logo / FavIcon Über die Schaltflächen rechts können Sie Logo sowie Favicon des Shops hochladen.
  • Mandant Welchem Mandanten der Shop zugeordnet ist.
  • Verkaufskanal Welchem Verkaufskanal die Bestellungen beim Einlesen in Belege zugeordnet werden sollen.
  • Wartungsmodus aktivieren Wenn Sie diesen Option wählen, ist der Shop von außen nicht mehr zu erreichen. Sie kommen aber mit einem an die URL des Shops angehängten ?skip_maintenance=1 trotzdem in den Shop. Alternativ können Sie das Globos-Icon anklicken um den Shop aufzurufen.
  • Bestandsführung Ob der Shop Bestände berücksichtigen soll, bspw. für Lieferzeit-Regeln.
  • Suche: Welche Art von Suche im Shop verwendet werden soll (Siehe SpeedFinder.de). Da diese Einstellung nur von Mauve Administratoren vorgenommen werden kann, wenden Sie sich bitte an den Mauve Support.
  • Sammelbestellung zulassen: Fragt im Warenkorb ab ob und für wieviele Personen bestellt wird, sollten maximale Abgabemengen von Artikel überschritten sein.
  • Feiertage ignorieren: Ignoriert in der Öffnungszeiten-Anzeige
  • Mindestbestellwert: Betrag der mindestens erreicht werden muss um eine Bestellung absenden zu dürfen.

Pflichtinformationen:

  • Biozid beachten: ApoShop prüft bei Biozid-Artikeln (Abda-Kennzeichen oder selbstmarkierte Biozid-Produkte) auf vorhandene Daten, bspw. über eine freigeschaltete Schnittstelle zu Gebrauchs.Info Biozid sowie auf das Vorhandensein der Registriernummer (in Portal-Shops sowie Individualshops ggf. abweichend bzw. nur durch beauftragte Anpassungen möglich).

Unter Artikel (F11) -> Sonstiges, kann angegeben werden ob eigene Daten für Biozide hinterlegt worden sind.

  • Droge / Chemikalie beachten: Ob Droge / Chemikalie-Artikel ohne hinterlegte Informationen im Shop ausgeblendet werden sollen. Im Standard sind diese generell über die Abdata-Warengruppe inaktiv gesetzt.
  • LMIV beachten Ob LMIV-Artikel ohne hinterlegte Lebensmittel-Informationen im Shop ausgeblendet werden sollen.
    Siehe Lebensmittel-Informationsverordnung



Anzeige

Allgemein

Anzeige Allgemein.png

Allgemein:

  • Ersparnis anzeigen: Ob die Ersparnis im Shop angezeigt werden soll (Rabatt-Icon). Streichpreise werden in ApoShop Regio und ApoShop Business nicht gegenüber UVP/AVP angezeigt - die bisherigen Preise werden ohne "Streichung" als bisheriger Preis angezeigt
  • UVP-Vergleichsanzeige: Aktiviert die Ersparnisanzeige mit Vergleich "aktueller Verkaufspreis" vs. "Unverbindliche Preisempfehlung"
  • AVP als Vergleichspreis nutzen: Aktiviert die Ersparnisanzeige mit Vergleich "aktueller Verkaufspreis" vs. "Apotheken Verkaufspreis"
  • Öffnungszeiten im Header anzeigen: Zeigt die Öffnungszeit im Header-Bereich des Shop an. Hinweis: Bei älteren Individual-Shops muss dies manuell im Template integriert werden.
  • Aktivierung der Rabattanzeige-Grenze: Schränkt die Rabattanzeige mit dem nachfolgenden Schwellwert in % ein um bspw. nur Rabatte >= 5% auszuweisen
    • Mindestersparnis für Anzeige: Definiert den Schwellwert für die Rabattanzeige, sofern "Aktivierung der Rabattanzeige-Grenze" aktiviert ist

Navigation:

  • Root Warengruppe: Legt fest welche Warengruppen inkl. der gewählten Rootwarengruppe zum Shop gehören. Weitere Warengruppen auf gleicher Ebene sind eigenständige Rootwarengruppen, welche samt Unterwarengruppen somit im Shop ausgeschlossen werden. Siehe auch Warengruppen.
  • Warengruppen Navigationstyp: Ob beim Öffnen einer Warengruppe im Shop die anderen Teile der Warengruppenstruktur ausgeblendet werden sollen (Teilbaum).

Checkout:

  • Portorechner deaktivieren: Deaktiviert den Portorechner (rein informatives Tool zur Berechnung möglicher Versandkosten) im Warenkorb.


Artikel

Allgemein Artikel.png

Artikeldetails:

  • Ansicht: In welchem Stil Artikel mit Varianten im Shop dargestellt werden sollen, Aufgeschlüsselt = Auflistung aller einzelnen Artikel unterhalb des Masterartikels oder Kompakt = Auswahl als Dropdown/Icon innerhalb des Masterartikels.
  • Maximale Anzahl von Cross-Sellern: Hier bestimmen Sie wie viele Cross-Seller Artikel im Shop angezeigt werden sollen.

Artikeltexte:

  • Artikelliste: Welcher Text als Kurzbeschreibung auf der Artikeldetailseite angezeigt wird (hingegen der Bezeichnung, wird kein Artikeltext in Warengruppen/Listen ausgegeben) Siehe Artikel (F11).
  • Artikeldetails: Welcher Text für die Artikeldetailseite als Hauptbeschreibung "Details" verwendet werden soll.
  • Hinweistexte: Welcher Text für die Artikeldetailseite als Hinweistext verwendet werden soll.
  • Zusatzbeschreibung: Welcher Text für die Artikeldetailseite als Zusatztext verwendet werden soll.

Hinweis: Unter ApoShop - Shoptexte können die Beschriftungen der Texte angepasst werden.

Mischer: Konfiguration für Mischer-Artikel (Konfigurierbare Artikel), siehe auch Konfigurierbarer Artikel. In bestehenden Individual-Shops sind ggf. zu beauftragende Programmierungen erforderlich. Der Produkt-Mischer unterstützt folgende Typen:

  • Fixed: Child-Artikel sind per Checkbox auswählbar und werden mit fix definierten Menge hinzugefügt
  • Vario: Kunde kann selbst die Menge der Komponenten bestimmen
  • Prozent: Kunde kann selbst die Menge der Komponenten bestimmten, die anteilig in Prozent hinzugefügt werden




Kategorien

Anzeige Kategorien.png

Kategorien:

  • Produktgruppe für Kundengruppen ignorieren: Warengruppen lassen sich auf Kundenkategorien einschränken. Ist die Option aktiviert ignoriert der Shop weitere ggf. nicht beschränkte Warengruppen eines Artikels - bedeutet: ein Artikel ist in Warengruppe A für Kundenkategorie "Endverbraucher" gesperrt, so wird der Artikel auch nicht angezeigt, sollte er in Warengruppe B sein, welche keine Beschränkung hat. Ohne gesetzte Option wäre der Artikel auf Grund der weiteren unlimitierten Warengruppe B aufrufbar.
  • Fallback für leere Warengruppen: Ermittelt automatisch die Topseller der Unterwarengruppen, sollte die aktuelle Warengruppe komplett leer sein.
  • Anzahl Bestseller-Artikel: Hier bestimmen Sie wie viele Artikel aus den Bestsellern im Shop angezeigt werden sollen.

Sortieren nach Verfügbarkeit :

  • Wert / Priorität: Fügen Sie Sortier-Werte hinzu um Artikel automatisch in Warengruppe zu sortieren. Dadurch wird auch die manuelle Warengruppen-Artikel Sortierung überschrieben. Es sind mehrere Kriterien mit ggf. unterschiedlichen Prioritäten möglich, bspw. 1.Wert Bestand mit Prio = 10, 2. Wert Großhandel mit Prio = 2 -> Alle Bestands verfügbaren Artikel vor Großhandels verfügbaren Artikel, anschließend alles weitere gemäß der Standardsortierung.

Artikelsortierung:

  • Sortieren nach: Standardsortierung beim Aufruf einer Warengruppe.
  • Richtung: Richtung der Standardsortierung beim Aufruf einer Warengruppe.

Artikel pro Seite:
Legen Sie fest wieviele Artikel pro Seite im ApoShop angezeigt werden sollen. Es mehrere Optionen möglich, welche der Endkunde selbst in Warengruppe- oder Suchansicht wählen kann. Die Standard Anzahl definiert den initialen Wert bei Aufruf einer Warengruppe / Sucheergebnis-Seite.



Apotheke

Shop Einstellungen Apotheke.png

In diesem Reiter verwalten Sie apothekenspezifische Einstellungen. Die Optionen sind nur bei freigeschaltetem Modul Apotheke sichtbar.

  • Gebrauchs.info Beipackzettel/LMIV/Biozid Zugangsdaten: Bei Nutzung der Schnittstelle zu Gebrauchs.info werden automatisch zusätzliche Artikel-, Biozid- bzw. LMIV-Informationen im Webshop angezeigt.
    • Benutzername und Passwort Sie erhalten diese Zugangsdaten von Gebrauchs.info zusammen mit Ihrem Nutzungsvertrag.
    • Anzeigetyp: Ob die Informationen von Gebrauchs.info als Download oder Inline im Browser aufgerufen werden sollen.
  • E-Rezept
    • Aktivieren Schaltet die e-Rezept-Funktion ein/aus - stellen Sie bei Aktivierung bitte sicher, dass die E-Rezept-Artikel-Nr. eingetragen ist. Bitte beachten Sie dass die Funktion in älteren Individual- und Portalshops manuell integriert werden muss, wenden Sie sich dazu an den Mauve Support.
    • E-Rezept-Artikel-Nr. Das E-Rezept wird als Posten im Beleg abgelegt. Da jeder Posten einem Artikel zugeordnet sein muss, muss für die Nutzung des E-Rezepts ein zugeordneter Artikel angelegt und hier hinterlegt werden. Der Artikel sollte mit identischer PZN auch im Apotheken-System existieren um Übergabefehler zu vermeiden (Achtung: Es muss eine valide PZN sein inkl. korrekter Prüfziffer - einige Apothekensysteme geben auch feste PZN vor, sprechen Sie dazu Ihren Wawi-Anbieter an). Jetzt muss noch von Ihnen überprüft werden, ob unter dem Link Mehr Informationen auf der Seite zur Rezepteinlösung die korrekte Contenseite ausgegeben wird. Sie können unter den Shoptexten auf PRESCRIPTION_NAVIGATION_E_PRESCRIPTION_MORE_INFORMATION_LINK filtern und hier ggf. die ID der korrekten Contentseite angeben. Geben Sie hierzu im Textfeld /content/(hier die ID der Contentseite) ein
    • Hinweis: Es ist ein Aposhop mit 'Theme3' oder ein Individual-Shop vorausgesetzt.
    • Hinweis: Weitere Informationen zum Thema E-Rezept finden Sie im folgenden Handbuch-Artikel FAQ E-Rezept.
    • E-Rezept-Upload aktivieren: Ermöglicht den Upload von schon vorhandenen e-Verordnungen als Bild (Upload eines Bildes statt Scan des QR-Codes). Der eRezept-Scanner versucht aus der Datei die Rezeptinfos auszulesen - im Standard ist diese Funktion deaktiviert, da der Scan deutlich zuverlässiger funktioniert.
  • Rezeptformular
    • Aktivieren: Aktiviert die Rezept-Eingabemaske im ApoShop in Form eines Muster-Rezeptes samt Eingabefeldern. Bei ApoShops mit CMS ist diese Einstellung hinfällig, dort kann die Rezeptvorbestellungen eigenständig in einem Element platziert werden.
    • Freitext-Artikel-Nr.: Welcher Artikel als Platzhalter für unbekannte Rezeptpositionen verwendet werden soll.
    • Artikel-Suche verwenden: Ob im Rezeptformular die Artikelsuche verwendet werden soll.
    • Rezept-Formular in Bild konvertieren: Ob das Rezeptformular als Bilddatei gespeichert werden soll.
  • Rezept-Upload
    • Aktivieren: Aktiviert die Foto-Upload Funktion für Rezepte. Das Rezept-Foto wird im Auftrag gespeichert und je nach Wawi digital weitergeleitet.
    • Per E-Mail versenden an: An welche E-Mailadresse die eingegebenen Daten gesendet werden sollen.
    • An Bestellbestätigungs-E-Mail anhängen: Ob das Rezept an die Bestellbestätigungsmail an den Kunden angehängt werden soll.
    • An Bestellinfo-E-Mail an den Shopbetreiber anhängen: Ob das Rezept an die Bestellinfomail an den Händler angehängt werden soll.
  • Sonstiges
    • Nachfolgeartikel berücksichtigen: Ob Artikel mit Nachfolgeartikel automatisch durch diesen ersetzt werden sollen. Der Austausch findet im Warenkorb statt.
    • Patientendaten-Abfrage: Ob die Patientendaten abgefragt werden (Felder erscheinen im Checkout im Bereich der Rechnungsadresse). Das ist u.U. für die Einschätzung der Medikamenten-Wechselwirkungen nötig.
    • Widerruf ausblenden: Deaktiviert die Anzeige der Widerrufsbelehrung im ApoShop (bei ApoShop Regio ggf. notwendig da es sich nur um Vorbestellungen handelt)
    • Rezeptauswahl in Detailansicht aktivieren: Aktiviert die "klassiche" Rezeptauswahl direkt auf der Artikeldetailseite, sofern rezeptpflichtige Artikel direkt bestellbar sein sollen, statt eRezepte / Fotouploads zu verwenden.
    • LMIV-Daten von Ixxilon verwenden: Wird nur angezeigt, wenn das Modul M-Ixxilon freigeschaltet ist und publiziert automatisch LMIV-Dokumente im Artikel (sofern vorhanden)
    • LMIV-Daten von ApoPixx verwenden: Wird nur angezeigt, wenn das Modul M-ApoPixx freigeschaltet ist und publiziert automatisch LMIV-Dokumente im Artikel (sofern vorhanden)
  • Apo Sales Data
    Ob die Cross-Selling- bzw. Bestseller-Artikel aufgrund der ApoSales-Daten ausgespielt werden sollen.
    Dieser Bereich ist nur sichtbar, wenn das Modul ApoSalesData freigeschaltet ist.
  • DocCheck
    Hier tragen Sie die Zugangsdaten und die Kundenkategorie für DocCheck ein, welche einem "Kunden" bei erfolgreichen DocCheck-Login zugewiesen werden soll.
    Dieser Bereich ist nur sichtbar, wenn das Modul M-DocCheck freigeschaltet ist.



Bestell-Button

Übersicht

ShopverwaltungBestellbuttonRegeln.png

In diesem Reiter können Sie Regeln anlegen, die die Anzeige des Warenkorbbuttons auf der Artikeldetailseite steuern.
Trifft keine der hinterlegten Bedingungen zu, kann ein Artikel nicht gekauft oder dem Warenkorb hinzugefügt werden.

  • Hinzufügen Fügen Sie eine Regel hinzu.
  • Bearbeiten Bearbeiten Sie eine bestehende Regel.
  • Löschen Entfernen Sie eine Regel.

Hinweis: Die einzelnen Regeln sind ODER-Verknüpft. Trifft mindestens eine der Regeln zu, wird der Bestell-Button angezeigt.

  • Bestellbutton in Kategorie- und Suchergebnis bei Biozid-Artikeln ausblenden: Deaktiviert den Warenkorb-/Kaufbutton in Listen- und Suchansicht für Biozid-Artikel - diese sind somit nur über die Detailseite zu kaufen um sicherzustellen, dass nötige Biozid-Hinweise und Informationen zwangsweise gesehen werden.


Regeln hinzufügen / bearbeiten

Regeln-Hinzufügen
  • Bedingungen Fügen Sie beliebig viele Abfragen innerhalb einer Regel hinzu. Bspw. Artikel ist nicht ausverkauft und Preis ist > 0. Der Button wird angezeigt, wenn diese Bedingungen beide zutreffen.


Hinweise:

  • Die Bedingungen innerhalb einer Regel werden miteinander UND-verknüpft. Nur wenn alle Bedingungen zustreffen ist die Regel erfüllt und der Button wird angezeigt.
  • Um IDs in den Referenzlisten zu sehen, können Sie die notwendige Option in Ihren persönlichen Einstellungen aktivieren.





Bestellungen

Shop Bestellungen.png

In diesem Reiter können Sie Einstellungen tätigen, die für die Bestellung im Shop greifen sollen.


Bestellungen:

  • Kundenkategorie: Welche Kundenkategorie eingelesene Kunden standardmäßig erhalten - bei bereits registrierten Kunden ändert sich die Kundenkategorie nicht.
  • Preisgruppe 1 und 2: Welche angelegten Preisgruppen für den Webshop verwendet werden sollen. Hat ein Artikel keinen Preis vom Typ Preisart 1 wird Preisart 2 verwendet - ergänzend werden Preise die dem Kunden per Kundennummer zugeordnet sind bevorzugt.
  • Belegtyp: Mit welchem Belegtyp eingehende Bestellungen angelegt werden (Bestellimport-Regeln beachten).
  • Portologik: Die Portologik, die im Shop verwendet werden soll. Siehe Portoberechnung und Programmlogik. Es wird empfohlen die "Programmlogik/PortoDSL" zu nutzen.

Hinweis: Der Wert Shop-Portologik impliziert eine Sonderprogrammierung zur Portoberechnung im Webshop (nur im Individualshop möglich).

  • Elektr. Rechnungsversand nutzen: Ob der elektr. Rechnungsversand erfolgen soll - aktiviert entsprechende Abfrage-Checkboxen im MyShop-Bereich für den Endkunden. Bei Nutzung der Funktion wird der Rechnungsdruck in der Endkontrolle unterbunden und stattdessen eine E-Mail versendet.
  • Versandartname als Bemerkung übergeben: Setzt den Versandartnamen in die Bemerkung.
  • Zeitfenster als Bemerkung übergeben: Setzt das Zeitfenster in die Bemerkung.



Bewertungskriterien

ShopBewertungskriterien.png
ShopBewertungskriterienbear.png

In diesem Reiter werden die Kriterien für M-Shopbewertung definiert.

Über das Zahnrad-Symbol können Sie die vorhandenen Kriterien bearbeiten und löschen sowie neue hinzufügen.

Bei freigeschaltetem M-Multilanguage kann die Sprache ausgewählt werden, für die die Kriterien gelten sollen.

Bei Nutzung der Multishop-Lösung kann zudem der Webshop ausgewählt werden, für den die Kriterien gelten sollen.





Content

Content.png

Hier können Sie Contentseiten den Menüpunkten des Shops zuordnen.

  • Über uns Die Content-Manager-Seite für die Information der Apotheke
  • AGB Die Content-Manager-Seite für die Allgemeinen Geschäftsbedingungen
  • FAQ Die Content-Manager-Seite für die frequently asked Questions (häufig gestellte Fragen)
  • Impressum Die Content-Manager-Seite für das Impressum
  • Widerruf Die Content-Manager-Seite für die Widerrufsbelehrung
  • Datenschutz Die Content-Manager-Seite für die Datenschutzerklärung
  • Versandkosten Die Content-Manager-Seite für die Beschreibung der Versandkosten
  • Startseite Die Content-Manager-Seite für die Startseite des Shops
  • Wartungsmodus Die Content-Manager-Seite, die angezeigt wird, wenn der Shop im Wartungsmodus ist
  • Packstation Hilfe Die Content-Manager-Seite für die Hilfe zur Eingabe von Packstationsadressen
  • Kreditkarten Hilfe Die Content-Manager-Seite für die Hilfe zu Kreditkartenzahlungen
  • API-Schlüssel für Cookie-Zustimmung und Datenschutzerklärung (Leineweber) Hier muss der API Key von dem Consent Manager Tool eintragen werden. Dies Aktiviert das Cookie Tool von Leineweber. Hinweis: Es darf nur der Wert des HTML-Tags eingefügt werden, Beispiel: <comply-consent-manager organizationApiKey="A234B-FASD454-Z445A3-VAFJAHM"></comply-consent-manager> -> A234B-FASD454-Z445A3-VAFJAHM
  • Rechtssichere Texte für die AGB usw. verwenden Schaltet die Funktion Anwaltstexte frei. Diese ermöglicht es Ihnen, geprüfte und vorformulierte rechtssichere (wenn alle notwendigen Angaben eingetragen sind) Texte für die AGB usw. zu verwenden.
  • Versanderlaubnis vorhanden Ist nur aktiv, wenn der Haken bei Rechtssichere Texte für die AGB usw. verwenden gesetzt ist. Bei aktiver Option werden entsprechend abweichende AGB-Texte in das System importiert.



E-Mail Einstellungen

E-Mail Einstellungen.png
Erweiterte E-Mail-Einstellungen

Hier konfigurieren Sie die E-Mailkonten, die der Webshop für den Versand von automatischen E-Mails verwenden soll, sowie Ihre Empfängeradressen für den Mailempfang des Webshops.

  • E-Mail
    • Server / Port
    • Sicherheit Wählen Sie hier eine vom Mailserver unterstütze Verschlüsselungsart aus.
  • Ausgehende E-Mails In diesem Bereich können Sie über den Zahnrad-Button ein E-Mailkonto sowie Vorlagen für den automatischen Mailversand des Webshops festlegen.
  • Empfänger Adressen Hier können Ihre E-Mailkonten angegeben werden, an welche Kunden-E-Mails zu den aufgeführten Fällen gesendet werden.

Hinweis: Unter E-Mail Einstellungen finden Sie Informationen zur Einrichtung von E-Mailkonten mit Mauve-E-Mailserver.


EPayments

EPayments-Einstellungen.

Hier können Sie die Zugangsdaten Ihrer Payment-Dienstleister hinterlegen und konfigurieren, in welchen Ländern und für welche Währungen diese Zahlungsweisen genutzt werden können.

  • API-Einstellungen Hier geben Sie die Zugangsdaten für den jeweiligen Zahlungsdienstanbieter ein (siehe unten)


ipayment

IPaymentAPI.png

API-Einstellungen:

  • Auth: Tragen Sie hier auth für direkte Belastung und preauth für Reservierung ein. Reservierungen müssen anschließend bei Auftragsverarbeitung im Mauve System3 autorisiert werden.

Zahlungsweise

  • Zahlungsweise: Ordnen Sie die angelegte Zahlungsweise vom Typ Kreditkarte zu, welche Sie im ApoShop für iPayment verwenden möchten.

Belegtypen

  • Erfolgreich: Belegtyp der bei Shopbestellungen gesetzt wird, wenn die Zahlung erfolgreich war.
  • Ausstehend: Belegtyp der bei Shopbestellungen gesetzt wird, wenn die Zahlung nicht bestätigt aber auch nicht abgelehnt wurde (in Einzelfällen prüft der Anbieter die Zahlung intern und gibt diese erst nachgelagert frei oder lehnt diese ab)
  • Fehlgeschlagen: Belegtyp der bei Shopbestellungen gesetzt wird, wenn die Zahlung fehlgeschalgen ist.

Hinweis: Wir empfehlen hier immer den Standard-Belegtypen wie auch für reguläre Shop-Bestellungen zu hinterlegen und stattdessen den Zahlungsstatus bei Auftragsabwicklung in der Belegliste über Filter zu prüfen. Hauptartikel:

ipayment



Formulare

Shop Formulare.png

In diesem Bereich können Sie steuern, ob Formularfelder des Webshops Pflichtfelder sein sollen.
Zudem können Sie entscheiden, in welche Kommunikationskategorien die Angaben der Webshop-Kunden übernommen werden sollen. Zudem ist die Angabe von Mindest- und Maximallänge möglich.

Es gibt Formulare für:

  • Kommunikationskategorien
  • Kontaktanfrage
  • Lieferadresse
  • Logindaten
  • Rechnungsadresse
  • Registrierung
  • Selbstabholer-Adresse
  • Woher kennen Sie uns?

Hinweis: Einige Formulareinstellungen werden nicht bei Verwendung von M-SinglePage Checkout unterstützt.


Geschwindigkeit

Cache.png

Hiermit kann der Zwischenspeicher (Cache) von Hand geleert werden.


Gütesiegel

Google Trusted Stores

Google Trusted Store.png

In diesem Bereich können Sie einstellen, ob der Beleg als versendet nach Google übergeben werden soll.

  • Wenn ein Paketschein existiert
  • Wenn Belegtyp erreicht wurde


Trusted Shops

Trusted Shops.png

In diesem Bereich können Sie Ihre Daten von Trusted Shops hinterlegen. Bei gültigen Daten werden im Shop automatisch das Trusted Shops-Logo sowie die Käuferschutz-Optionen angezeigt.




Integration

Integration.png

Integrieren Sie Ihre Angebots-Warengruppe (oder eine Warengruppe nach Wahl) auf externen Seiten (bspw. Ihrer Homepage) über das bereitgestellte Javascript. Den benötigten Api-Key erhalten Sie im Support.



Kontaktthemen

Kontaktthemen-Einstellungen

In diesem Bereich können Sie die Themenbereiche für das Kontaktformular des Webshops festlegen, sowie die E-Mailadresse, an die Sie die jeweiligen Kundenanfragen erhalten möchten.


Länder, Sprachen und Mailinglisten

Länder.png

Für Länder, Sprachen und Mailinglisten wird eine Oberfläche bestehend aus zwei Listenfeldern oder mit Checkboxen angezeigt. Hier können die Einträge ausgewählt werden, die im Shop angezeigt werden sollen. Analog funktioniert dies für Sprachen und Mailinglisten.

  • Nicht zugeordnet Enthält die nicht dem ausgewälten Shop zugeordneten Einträge
  • Zugeordnet Enthält die dem ausgewälten Shop zugeordneten Einträge
  • Buttons Links/Rechts Durch Klick auf die Buttons zwischen den Listen können Sie die ausgewählten einträge in die jeweils andere Liste verschieben.
  • Buttons Aufwärts/Abwärts Durch Klick auf die Buttons an der rechten Seite können Sie die Reihenfolge der ausgewählten Einträge verändern.

(Die Option Sprachen ist nur vorhanden, wenn das Modul M-Multilanguage freigeschaltet ist)

Länder richtig einstellen um Geoblocking zu vermeiden

Sie möchten nur per Botendienst oder nur innerhalb Deutschland liefern, müssen aber alle EU-Länder zur Auswahl stellen (Rechnungsadresse)? In unserem Beispiel wird erklärt wie Sie dies einfach über Versandarten-Regeln lösen können.


Lieferzeiten

LieferzeitenShop.png
  • Aktivieren Aktivieren Sie die gewünschte Lieferzeit für Ihren Webshop, indem Sie einen Haken bei der Lieferzeit setzen.
  • Bedingung Hier legen Sie die zu erfüllenden Bedingungen fest, unter denen diese Lieferzeit verwendet werden kann.
  • Sortierung Legen Sie die Anzeige Reihenfolge in Ihrem Webshop fest und Lieferzeiten zu priorisieren.

Hinweis: Es wird die erste Lieferzeit gemäß Sortierung angezeigt, welche mindestens eine gültige und erfüllte Regel hat.


Mailinglisten

Shop Einstellungen Mailinglisten.png

In diesem Bereich ordnen Sie die Mailinglisten zu, die in einem Shop angezeigt werden sollen. Im Webshop werden lediglich Newsletter-Anmeldungen gesammelt und einer oder mehreren Mailinglisten zugewiesen. Die Mailinglisten können Sie exportieren oder extern abrufen lassen um Mailings vorzunehmen. Mailing-Versand über Mauve ist nicht möglich.


RedirectManager

Shop Einstellungen Redirect Manager.png

Unter Redirect Manager können Sie Weiterleitungen für Ihre Shop-Domain hinterlegen um "Crawling-Fehler" zu vermeiden oder auch um Kampagnen auszuspielen, wo Sie eine "sprechende URL" auf eine Zielseite weiterleiten wollen (bspw. mauve-apotheke.de/sommeraktion -> mauve-apotheke.de/category/themenshops/sommer/aktion.123.html).

Hauptartikel:

RedirectManager



SEO Urls

SEOURL.PNG

Mithilfe von SEO Urls (SEO = search engine optimization) können Sie eigene URL-Strukturen für bestimmte Seiten vergeben.

  • URL Aufbau Wird hier bspw. bei Artikel "/artikel/@ArtikelNr@-@Artikelname@.html" eingetragen, ist dieser Artikel ab sofort per http://www.IhreShopDomain.de/artikel/@ArtikelNr@-@Artikelname@.html aufrufbar, wobei @ArtikelNr@ und @Artikelname@ die Platzhalter für Artikel-Nummer und Artikelname sind. /artikel/ ist ein Beispiel für den Namen eines Verzeichnisses; dieser ist abhängig von der Verzeichnisstruktur des Shops.
  • Vorschau Dieses Feld wird automatisch gefüllt und zeigt eine Beispiel-URL nach dem unter URL Aufbau angegebenen Muster. (Wobei der Name der Website in der Vorschau nicht automatisch angezeigt wird. Dieser kann aber manuell der Übersichtlichkeit wegen hinzugefügt werden.)


Hinweis: Achten Sie darauf, dass der URL Aufbau eine eindeutige Zuweisung der URL garantiert. Existieren z.B. zwei Warengruppen mit dem gleichen Namen, reicht es nicht, nur den Platzhalter @Warengruppe@ zu verwenden. Fügen sie für die eindeutige Identifizierung z.B. den @Warengruppenpfad@ oder die @Warengruppe-ID@ hinzu.

Hinweis: Die Einstellungen gelten für das gesamte Mauve System3 und somit Shop-übergreifend - es ist nicht möglich zwei oder mehrere unterschiedliche URL-Strukturen in unterschiedlichen Shops zu nutzen, da wir diese u.a. auch in Exporten, Suche und co. berücksichtigen.

Hinweis: Alte "Standard-URLs" (bspw. /product/, /category/. /content/) sind nach wie vor aufrufbar und werden per Redirect auf die entsprechende URL weitergeleitet. Sollten Bereits SEO-URL-Einstellungen hinterlegt sein und geändert werden, müssen die Redirects manuell erfolgen. Nutzen Sie dazu den Redirect-Manager.

Shop Freifelder

ShopFreifelder.png

Die Shop-Freifelder können zur Steuerung von Sonderprogrammierungen genutzt werden.

  • Freifelder-Beschriftungen
    • Hinzufügen: Legt ein neues Shop-Freifeld an. Es werden Name und Wert abgefragt.
    • Löschen: Löscht den markierten Eintrag.
    • Filter: Es werden die Einträge nach dem eingegebenen Text gefiltert.
Klicken Sie zum Bearbeiten doppelt auf den jeweiligen Eintrag.


Sicherheit

Shop Einstellungen Sicherheit.png

In diesem Bereich können Sie folgende Funktionen für die Zugangsdaten des Webshops festlegen.

  • Login per E-Mail: - dadurch wird in der Registrierung automatisch die E-Mailadresse als Benutzername festgelegt (empfohlen).
  • Eingeloggt bleiben: Kunden bleiben eingeloggt, bis die Session abläuft oder ein aktives Logout vorgenommen wird.
  • Keine E-Mail Verifizierung: Deaktiviert die Bestätigungs-Email bei Registrierung eines neuen Benutzer Accounts.
  • Passwort-Reset-Link Gültigkeitsdauer: Ablaufzeit des Passwort-Vergessen Bestätigungslinks. Nach Ablauf muss eine neue Passwort-Vergessen Anfrage gestartet werden.
  • Cookie Lebenszeit: allgemeine Lebenzeit von Cookies, die im Browser abgespeichert werden
  • Per Cookie eingeloggt bleiben: Loginzustand wird im Cookie gespeichert statt in der Server-Session und ist somit abhängig vom Client (Kunden), statt dem Webserver.


Social Media

Shop Einstellungen Social Media.png

Hier können Sie die Links zu Ihrem Facebook, Instagram, Twitter und YouTube Auftritt hinterlegen. Diese werden dann an den entsprechenden Stellen im Shop angezeigt.


Sonstiges

Affiliwelt

ShonKonfigAffiliwelt.png
  • Einstellungen
    • Kundennummer: Hier tragen Sie Ihre Kundennummer von Affiliwelt ein.


eKomi

EKomi
  • Einstellungen
    • Bestellungen an eKomi übermitteln: Ob Bestellungen zur Bewertung durch den Kunden an eKomi übermittelt werden sollen.
    • Wenn ein Paketschein existiert: Bestellungen werden an eKomi übermittelt, sobald der entsprechende Beleg einen Paketschein enthält.
    • Wenn der folgende Belegtyp erreicht wurde: Bestellungen werden an eKomi übermittelt, sobald der entsprechende Beleg den eingestellten Belegtyp erreicht hat.
Sind beide Optionen gewählt, müssen auch beide Kriterien für die Übermittlung erfüllt werden.
    • E-Mail-Adresse von eKomi: Die E-Mail-Adresse von eKomi, an welche die Daten übermittelt werden sollen. (Zu Testzwecken können in dieses Feld auch mehrere E-Mail-Adressen kommasepariert eingetragen werden.)
  • Api Zugangsdaten
    • Api Benutzer: Tragen Sie hier Ihre Interface-ID ein. Diese finden Sie im Ekomi-Backend auf der rechten Seite
    • Api Passwort: Tragen Sie hier Ihr Interface-PW ein. Dieses finden Sie im Ekomi-Backend auf der rechten Seite
  • SFtp Zugangsdaten
    • Server
    • Benutzer
    • Passwort
    • Key
    • Pfad

Hinweis: Die Api Daten werden nur benötigt, wenn Sie bei Ekomi auch Produkt-Bewertungen nutzen. Ansonsten kann das Widget einfach mit Hilfe des CMS hinzugefügt werden. Produktbewertungen: Produktbewertungen sind über die URL http://api.ekomi.de/get_productfeedback.php?interface_id=@INTERFACE_ID@&interface_pw=@INTERFACE_PW@&type=csv abrufbar (nur zu Testzwecken), das Mauve System3 nimmt den Abruf automatisch vor.

Google

Google

Das Mauve Webshop System unterstützt zahlreiche Dienste von Google.

  • Google Analytics
    • Benutzer Tragen Sie Benutzernamen Ihres Google Analytics Accounts ein.
    • Passwort Tragen Sie Passwort Ihres Google Analytics Accounts ein.
    • Tracking Code Hier können Sie den Tracking Code, den Sie bei Google Analytics erhalten haben, eintragen. Wenn der Tracking Code eingetragen ist, wird in Ihrem Online Shop automatisch das Google Skript (<script src="http://www.google-analytics.com/urchin.js"...) in den Shop eingebunden.
    • Bestellung auswerten Ihre Shop-Warenkörbe über Google auswerten
    • Analytics Homepage Ruft die Google Analytics Homepage auf
  • Google Shopping FTP
    • Veraltet - nutzen Sie bitte die HTTP-Abruf-Methode und hinterlegen dazu den Link Ihrer Preissuchmaschinen-Datei bei Google.
  • Google Sitemaps Hier finden Sie die Links, die man bei Google Sitemaps angeben muss.
    • Artikel Einstiegsseite für die Artikel
    • Warengruppen Einstiegsseite für die Warengruppen
    • Content-Manager Seiten Einstiegsseite für die Content-Manager Seiten


Google Webmastertools
  • Google Webmaster Tools / Search Console
    • Meta Site-Verification Geben Sie hier den Key für die Meta Site-Verification ein (den bekommen Sie von Google).
      • Registrieren Sie Ihren Mauve Webshop unter Google Webmaster-Tools und übernehmen Sie den Verification-Code in Ihre Shop-Einstellungen
Hinweis: Bitte tragen Sie nur den Wert aus Content ein (ohne Anführungszeichen), im gezeigten Beispiel also Xv3ucP....JHqmin0 .


Google Tag Manager ID.png
  • Google Tag Manager
    • Google Tag Manager ID Tragen Sie hier Ihre Google Tag Manager ID ein


Google API.png
  • Google API
    • Google-API-Schlüssel für Versandregeln: Hier tragen Sie den API Schlüssel für die Versandregeln ein.


Kairion

Kairion.png

Mit Kairion können Sie automatisiert Banner-Werbung in Ihrem Webshop ausspielen und somit sg. WKZ von div. Herstellern erhalten.

Die Zugangsdaten zur Schnittstelle zu Kairion erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner.

Pfad für die nächtliche erzeugte Exportdatei (Google-Format): @domain@/kairion/itemfeed.txt


Tracking

Tracking

In diesem Bereich können Sie die Tracking-Codes konfigurieren.

Im Bearbeiten-Dialog können Sie

  • den Tracking Code hinterlegen
  • den Consent Typ bestimmen, also den Zustimmungsbereich für den Endkunden
  • den Shop Bereich
  • den Head Bereich
  • die Sortierung

und ob der Tracking Cookie aktiviert ist


Startseite

Startseite des Shops.png

Startseite

  • Bestseller anzeigen: Blendet die Besteller als "Kategorie" auf der Startseite des Shop ein. Ermittelt werden Artikel automatisch anhand Ihrer Verkäufe (verschreibungspflichtige Artikel ausgenommen).

Position 1 & 2

  • In diesem Bereich können Sie Warengruppen bzw. deren Produkte auf der Startseite des Mauve Webshops Systems positionieren.

Im Standard-Layout wird Position 1 für Warengruppen genutzt, bspw. Arzneimittel, Erkälterung usw.. Position 2 wird in der Regel für Markenshops im unteren Bereich der Startseite verwendet.

Stylesheet

Stylesheet-Einstellungen

In diesem Bereich können Sie die custom.css editieren. Damit lassen sich kleinere Änderungen durch Webdesigner in den updatebaren Shops durchführen. Für Mauve individualshops, die vor 2021 erstellt wurden, steht diese Option nicht zur Verfügung.

Für die Struktur des HTML-Codes gibt es KEIN Rückwärtskompatibilitätsversprechen.

  • Wenn Sie diese Datei nutzen um das Layout ihrer Seite anzupassen geschieht das auf EIGENES RISIKO.
  • Bei jedem Update KÖNNEN sich Css-Klassen, die HTML-Struktur etc ändern.
    Bei vielen Updates WIRD dies passieren.
    Diese Änderungen sind zwingend notwendig um die Software aktuell halten zu können.
  • Achten Sie deshalb regelmäßig, insbesondere bei Updates, auf das Aussehen Ihres Shops und passen Sie gegebenenfalls diese CSS-Datei an.
  • Falls Sie nicht mit dieser Einschränkung leben wollen empfehlen wir unsere Individual-Shops.


Suchmaschinen

ShopKonfigSuchmaschinen.png
  • Robots.txt Die s.g. Robots.txt ist unter @domain@/robots.txt erreichbar
    • Standard Robot.txt verwenden: Robots.txt wird mit den Standard Filtern ausgegeben und blockiert nur nötige Bereiche wie Registrierung, Checkout etc. zudem werden die s.g. Sitemaps als Link angehangen.
    • Eigene Robots.txt verwenden: Robots.txt wird mit dem hinterlegten Inhalt überschrieben.


Versandarten

Versandarten.png


  • Portofrei-Anzeige deaktivieren: Deaktiviert die Portofrei-Anzeige "Bestellen Sie noch x.xx€ um eine Versandkostenfreie Lieferung..." im Warenkorb und Offcanvas-Warenkorb.
  • Versandart-Auswahl immer anzeigen: Im Webshop wird die Versandarten-Auswahlseite automatisch übersprungen und die Versandart automatisch gesetzt, wenn es nur eine gültige Versandart gibt. Per "immer anzeigen" muss der Endkunde selbst bei nur einer möglichen Versandart die Versandarten-Auswahl-Seite passieren und diese auswählen.
  • Packstationen und Postfilialen deaktivieren: Deaktiviert die Adresstypen Packstation und Postfiliale im Checkout für Lieferadressen.


  • Aktivieren Aktivieren Sie die gewünschte Zahlungsweise für Ihren Webshop, indem Sie einen Haken bei der Zahlungsweise setzen.
  • Bedingungen Siehe Versandarten-Regeln
  • Sortierung Legen Sie die Anzeige Reihenfolge in Ihrem Webshop fest.
  • Portofreigrenze Geben Sie eine individuelle Portofreigrenze für die Versandart im ausgewählten Shop an. Wenn Sie hier nichts angeben, wird die bei der Versandart hinterlegte Portofreigrenze verwendet.


Für das Erstellen von Versandarten siehe: Versandarten

Währungen

ShopEinstellungen Waehrungen.png
  • Aktivieren Aktivieren Sie die gewünschte Währung für Ihren Webshop, indem Sie einen Haken bei der Währung setzen.
  • Währung Der Währungsname in Form eines Wortes.
  • Sortierung Legen Sie die Anzeige Reihenfolge in Ihrem Webshop fest.
  • Mindestbestellwert Legen Sie einen Mindestbestellwert für Bestellungen mit der jeweiligen Währung fest.
  • Währungssymbol Legen Sie fest, durch welches Zeichen oder Kürzel die entsprechende Zahlungsweise in Ihrem Webshop dargestellt wird.


Für das Erstellen von Währungen siehe: Währungen

Zahlungsweisen

ZahlungsweisenShop.png

In diesem Reiter lassen sich die im Webshop angebotenen Zahlungsweisen verwalten.

  • Aktivieren Aktivieren Sie die gewünschte Zahlungsweise für Ihren Webshop in dem Sie einen Haken bei der Zahlungsweise setzen.
  • Zahlungsweise Der Name der Zahlungsweise.
  • Regeln Legen Sie fest, unter welchen Bedingungen eine Zahlungsweise verfügbar ist. Siehe Zahlungsweisen-Regeln.
  • Rabatt/Postenrabatt Hier können Sie für einzelne Zahlungsweisen den Rabatt in % bestimmen. Negative Rabatt-Werte bewirken einen Aufschlag. Hinweis: Dieser wird nicht auf rezeptpflichtige Artikel angewandt.
  • Sortierung Legen Sie die Anzeige-Reihenfolge in Ihrem Webshop fest.
  • Testmodus Ein gesetzter Haken bewirkt, dass die Zahlungsweise nur angezeigt wird, wenn der Shop im Testmodus aufgerufen wird. Dazu muss der Parameter ?paymentTestmode=1 an die URL angehangen werden.


Bei einer ausgewählten Zahlungsweise mit Ratenzahlungen wird unten ein zusätzliches Feld angezeigt. Dort können verschiedene Raten hinzugefügt und bearbeitet werden.

  • Untergrenze Der minimale Betrag pro Monat, um diese Ratenart nutzen zu können.
  • Monate Die Laufzeit der Ratenzahlung in Monaten.
  • Zinssatz Der monatliche Zinssatz der Ratenzahlung.
  • Gesamtbetrag Der Betrag, welcher sich aus der angegebenen Untergrenze, der Laufzeit und dem Zinssatz berechnet.



Weiterführende Links

Klarna
Trusted Shops